VodkaHaus Hotline07023 - 7790079 Kostenloser Versand ab 100 € Bestellwert
Alles zu Spirituosen Spirituosen Blog
Topseller
15 Stück verfügbar
Dictador Best of 1977 Rum Dictador Best of 1977 Single Cask Rum - 40 Jahre
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (227,14 €   / 1 Liter)
159,00 €  
Botucal Reserva Exklusiva Rum Geschenkset Botucal Reserva Exclusiva - Rum Geschenkset
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (50,71 €   / 1 Liter)
35,50 €   41,50 €  
A.H. Riise X.O. Rum A.H. Riise X.O. Reserve Single Barrel Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (49,86 €   / 1 Liter)
34,90 €   38,80 €  
5 Stück verfügbar
Havana Club 3 Jahre Doppelmagnum Havana Club 3 Jahre 3 Liter Doppelmagnum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 3 Liter (23,17 €   / 1 Liter)
69,50 €  
2 Stück verfügbar
RumQuila - Red Eye Louise RumQuila Red Eye Louie's
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (42,71 €   / 1 Liter)
29,90 €   34,50 €  
Filter schließen
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 12
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
10 Cane Rum
10 Cane Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 1 Liter
46,90 €  
1 Stück verfügbar
A.H. Riise Platinum Reserve Rum
A.H. Platinum Reserve Rum - Limited Edition
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (292,86 €   / 1 Liter)
205,00 €  
A.H. Riiese Rum Noising Glas
A.H. Riise Nosing Glas
Alkoholgehalt 40% Vol.
4,50 €  
17 Stück verfügbar
A.H. Riise Copenhagen 1888 Gold Medal Rum
A.H. Riise 1888 Copenhagen Gold Medal Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (48,43 €   / 1 Liter)
33,90 €  
10 Stück verfügbar
A.H. Riise Black Barrel Navy Spiced Rum
A.H. Riise Black Barrel Navy Spiced
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (42,71 €   / 1 Liter)
29,90 €  
1 Stück verfügbar
A.H. Danish Navy Rum
A.H. Riise Danish Navy Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (71,29 €   / 1 Liter)
49,90 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise Royal Danish Navy Strength Rum
A.H. Riise Danish Navy Strength Rum 55% Vol.
Alkoholgehalt 55% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (75,43 €   / 1 Liter)
52,80 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise Family Reserve Solera 1838
A.H. Riise Family Reserve 1838 - 25 Jahre
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (79,57 €   / 1 Liter)
55,70 €   66,60 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise Non Plus Ultra Black Edition
A.H. Riise Non Plus Ultra Black Edition Rum
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (142,14 €   / 1 Liter)
99,50 €  
4 Stück verfügbar
A.H. Riise Non Plus Ultra Rum
A.H. Riise Non Plus Ultra Rum
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (127,86 €   / 1 Liter)
89,50 €  
12 Stück verfügbar
A.H Riise Non Plus Ultra Sauternes Cask
A.H. Riise Non Plus Ultra Sauternes Cask Rum
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (120,71 €   / 1 Liter)
84,50 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise XO Reserve 175 Anniversary
A.H. Riise X.O. 175 Anniversary Rum - Limited Edition
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (82,14 €   / 1 Liter)
57,50 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise X.O. Port Cask Rum
A.H. Riise X.O. Port Cask Rum
Alkoholgehalt 45% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (73,57 €   / 1 Liter)
51,50 €   54,50 €  
5 Stück verfügbar
A.H. Riise Kong Haakon XO Rum
A.H. Riise X.O. Reserve Kong Haakon
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (69,29 €   / 1 Liter)
48,50 €  
1 Stück verfügbar
Christmas_Rum
A.H. Riise X.O. Reserve Rum Christmas Edition
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (66,43 €   / 1 Liter)
46,50 €  
A.H. Riise X.O. Rum
A.H. Riise X.O. Reserve Single Barrel Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (49,86 €   / 1 Liter)
34,90 €   38,80 €  
10 Stück verfügbar
A.H. Riise Rum Sauterns Cask
A.H. Riise X.O. Sauternes Cask Rum
Alkoholgehalt 42% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (69,86 €   / 1 Liter)
48,90 €  
4 Stück verfügbar
Abuelo Centuria Rum
Abuelo Centuria Rum - 30 Jahre
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (185,00 €   / 1 Liter)
129,50 €  
5 Stück verfügbar
Ron Abuelo 12 Jahre
Abuelo Rum 12 Jahre
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (45,57 €   / 1 Liter)
31,90 €  
2 Stück verfügbar
Old-Port-Deluxe-Rum
Amrut Old Port Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (24,14 €   / 1 Liter)
16,90 €  
6 Stück verfügbar
Angostura No 1 Cask Collection Batch 2
Angostura 16 Jahre French Oak No. 1 / Batch 2 Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (139,29 €   / 1 Liter)
97,50 €  
7 Stück verfügbar
Angostura 1787 Rum - 15 Jahre
Angostura 1787 - 15 Jahre Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (93,57 €   / 1 Liter)
65,50 €  
8 Stück verfügbar
Angostura 1824 Rum
Angostura 1824 - 12 Jahre Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (79,29 €   / 1 Liter)
55,50 €  
10 Stück verfügbar
Anagostura 1919 Rum - New Edition
Angostura 1919 - 8 Jahre Rum
Alkoholgehalt 40% Vol.
Inhalt 0.7 Liter (40,86 €   / 1 Liter)
28,60 €   31,50 €  
1 von 12

Woher kommt Rum?

Die Geburtsstunde des Rums liegt im 17. Jahrhundert. Auf den karibischen Inseln gewann zu dieser Zeit der Zuckerrohranbau an wirtschaftlicher Bedeutung. Innerhalb weniger Jahre konnten sich die Plantagenbesitzer mit dem Verkauf von Zucker ein großes Vermögen aufbauen. Einziger Wermutstropfen war, dass bei der Herstellung von zwei Kilo verkaufsfähigem Zucker gleichzeitig ein Kilo Melasse übrig blieb. Melasse ist ein zäher, dunkelbrauner Zuckersirup, der noch circa 60 Prozent Zucker enthält. Dieser Zucker ließ sich aber nicht mehr kristallisieren und konnte daher nicht verkauft werden. Aus diesem Grund wurde Melasse zunächst als unvermeidbares Abfallprodukt eingestuft und vernichtet. Bald jedoch kamen findige Geschäftsmänner auf die Idee, die Melasse zur Alkoholgewinnung zu nutzen und das einstige, unbrauchbare Nebenerzeugnis zu einem reizvollen, alkoholischen Getränk und somit zu Geld zu machen. Unklar ist bis heute, welche Insel der Karibik sich als Erfindernation des Rums bezeichnen darf.

Der neue Alkohol kam vor allem der Kolonialherrschaft Großbritanniens zu Gute und entgegen. Trinkwasser und Bier verdarben schnell bei den tropischen Klimaverhältnissen in der Karibik. Daher bedurfte es dringend eines Ersatzalkohols, der die Moral der britischen Marine stärkte. Bereits im Jahr 1655 wurde Rum als offizieller Teil der Ration für die Soldaten ausgeteilt. An Bord eines Schiffes verließ der Rum bald die Karibik und gewann auch außerhalb seiner Heimat an Bekanntheit und Beliebtheit. Die Tradition, Angehörige der britischen Marine mit Rum zu entlohnen, hielt sich sogar bis in das Jahr 1970.

Karibische Inseln

Da nicht nur Kriegsschiffe sondern auch Handelsschiffe, die von der Karibik zu den Kolonialherrschaften Großbritannien, Spanien und Frankreich zurückkehren sollten, Rumfässer an Bord hatten, wurde Rum zu einer regelmäßigen Beute von Piraten, woraus sich das heutige Bild des Rum trinkenden Piraten entwickelte. Einige Rum-Marken spielen noch heute bei ihrer Vermarktung auf die Assoziation von Rum und Piraten an.

Wie wird Rum hergestellt?

Rum ist eine Spirituose, die einen Mindestalkoholgehalt von 37,5% vol aufweist und klassischerweise aus Melasse, seltener aus Zuckerrohrsaft und Zuckerrohrhonig destilliert wurde. Sein Herstellungsverfahren ähnelt stark dem von Whisky. Die Rum-Herstellung untergliedert sich in fünf Phasen: Fermentation, Destillation, Reifung, Blending und Abfüllung.

Fermentation:
Der Melasse, dem Zuckerrohrsaft oder dem Zuckerrohrhonig werden spezielle Hefekulturen zugesetzt, durch die innerhalb von Stunden, Tagen oder sogar Wochen der vorhandene Zucker in Alkohol verwandelt wird. Die Länge der Gärung und die Arten der Hefekulturen haben bereits einen erheblichen Einfluss auf die Qualität des späteren Rums. Die entstandene Maische, beziehungsweise der gewonnene Zuckerrohrwein, haben ein Alkoholgehalt von etwa 4 bis 10% vol.

Destillation:
Der nächste Schritt in der Rum-Produktion ist die Destillation. Man unterscheidet wie beim Whisky die Pot Still und die Column Still Destillation. Erstgenanntes findet in einer kupfernen Brennblase statt. Rum aus dieser Destillationsart gilt als vergleichsweise schwer. Dagegen wird bei der Column Still Destillation der Rum in Brennsäulen destilliert. Der hierbei gewonnene Rum weist einen leichteren Geschmack auf. Nach abgeschlossener Destillation hat der Rum einen Alkoholgehalt von 65 bis sogar 95% vol.

Reifung:
Die Reifung und Lagerung von Rum unterteilt sich ebenfalls in zwei Arten. Für die Gewinnung von klarem, weißen Rum wird das Destillat zusammen mit demineralisiertem Wasser in Stahlfässern für 3 bis 30 Monate gelagert, bevor er in Flaschen abgefüllt wird. Der Großteil der Rumproduktion wird allerdings in alte, gebrauchte Eichenfässer gefüllt und ruht hier für mehrere Jahre. Je wärmer dabei die Außentemperaturen ausfallen, desto stärker reagiert der Rum mit dem Fass und nimmt seine charakteristischen Aromen auf. Die Eichenfässer lassen den Rum süßer und geschmacklich komplexer werden. Je länger der Rum lagert, desto dunkler wird seine Farbe. Doch aufgrund der heutigen Sitte manchen Rum mit Zuckercouleur einzufärben, kann man nicht automatisch von der Farbe des Rums auf den Reifegrad schließen.

Blending:
Die meisten Rumsorten durchlaufen nach oder während der Reifung die Phase des Blendings. Hierbei werden Rums unterschiedlichen Alters und Charakters miteinander vermischt, wodurch ein einheitlicheres und somit auch markttauglicheres Produkt entsteht. Während des Blendings können natürliche Zutaten wie Gewürze hinzugefügt werden. Wird ein Rum mit Gewürzen verfeinert, darf er sich als Spiced Rum bezeichnen.

Schon gewusst? Als eine besondere Art des Blendings wird bei einigen Rum-Marken das Solera-Verfahren verwendet. Aus vier oder mehr Fassreihen wird eine Pyramide gestapelt. Die unterste Fassreihe wird "solera" genannt und beinhaltet Rum, der schon mehrere Jahre reifen konnte. Diesen Fässern wird nun etwas Rum entnommen, der in die darüber liegende Fassreihe mit jüngerem Rum gemischt wird. Das Prinzip wird so lange fortgeführt, bis der Brennmeister den Zeitpunkt zur finalen Abfüllung festlegt. Durch das Solera-Verfahren entsteht demnach ein geschmacklich faszinierender Blend aus alten, mittelalten und jungen Rums. Eine eventuelle Altersangabe auf der Flasche bezieht sich auf den ältesten, für das Blending verwendeten Rum.

Abfüllung:
Nach der abgeschlossenen Lagerung kann eine eventuelle Verdünnung mit destillierten Wasser auf Trinkstärke erfolgen. Nur wenige Rumsorten werden ohne die Phase des Blendings direkt in die Flasche als Single-Cask (Einzelfass) abgefüllt, wie beispielsweise der Dictador Best of 1977 Single Cask Rum.

Welche Rum Stile gibt es?

Seit Beginn der Rum-Produktion haben sich drei Stile etabliert, anhand denen man Rum-Sorten kategorisieren kann. Die Stile sind nach den ehemaligen Kolonialherrschaften des südamerikanischen Raums benannt: der britische Stil, der spanische Stil und der französische Stil. So wie früher die Kolonialherrschaft von einem Gebiet immer mal wieder wechseln konnte, sind auch die Grenzen dieser heutigen Einteilung sehr fließend. Manche Rumflasche kann auch keinem Stil genau zugeordnet werden. Trotzdem bietet diese Einteilung eine gute Orientierung auf dem Rum-Markt, da sie den Rum vor allem nach Geschmacksaromen einteilt.

Britischer Stil:
Rum, der dem britischen Stil zugeordnet wird, wird aus Melasse gebrannt. Er schmeckt sehr kräftig, schwer, würzig und hocharomatisch. Diese Charaktereigenschaften treffen insbesondere auf Rum aus Jamaika zu, weshalb der britische Stil auch gerne als jamaikanischer Stil bezeichnet wird. Vor allem die Truppen der Britischen Marine bevorzugten dunkle, gehaltvolle Rums. Doch nicht nur im Rum-Land Jamaika sondern auch in Barbados oder Antigua dominiert der britische Stil im Rumgeschmack.

Spanischer Stil:
Rum in Form des spanischen Stils ist leicht und süß auf der Zunge. Er wird in Column Stills destilliert und lagert viele Jahre in Eichenfässern. Das Blending wird häufig mit dem komplexen Solera-Verfahren durchgeführt. Hauptproduktionsort für Rum diesen Stils ist Kuba, weshalb auch öfters der Begriff kubanischer Stil bei der Beurteilung des Rumgeschmacks fällt. Zusätzlich kommt eine besondere Filtrationsmethode mit Aktivholzkohle zum Einsatz, um die Leichtigkeit und Milde im Rum zu bewahren. Weitere Rum-Länder des spanischen Stils sind die Dominikanische Republik, Costa Rica, Kolumbien, Venezuela und Nicaragua.

Französischer Stil:
Sehr intensiv, fruchtig und vielschichtig schmeckt Rum im französischen Stil. Der größte Unterschied zu den beiden anderen Stilarten ist, dass als Rohstoff nicht Melasse sondern frischer Zuckerrohrsaft verwendet wird. Länder, die Rum im französischen Stil produzieren, sind Martinique, Haiti, Französisch-Guyana oder Mauritius.

Welche Begriffe sollte man in der Rum-Szene kennen?

Beim Kauf von Rum stolpert man immer wieder über besondere Bezeichnungen, die es zu kennen gilt. Nur wer weiß, was sich hinter dem Begriff auf der Rumflasche verbirgt, kann die richtige Wahl eines guten Rums aus dem reichhaltigen Sortiment von vodkahaus.de treffen. Ob Weißer Rum, Brauner Rum, Overproof Rum oder Spiced Rum - auf vodkahaus finden Sie einfach guten Rum. Die verschiedenen Namen für Rum ergeben sich aufgrund der unterschiedlichen Herstellungsmöglichkeiten. Entscheidend hierbei sind die verwendeten Rohstoffe, das Reifeverfahren und das Reifealter.

Weißer Rum

Bei weißem Rum handelt es sich um eine farblose, klare Spirituose. Nach der Destillation wird dieser Rum mit der Zugabe von Wasser für 3 bis 30 Monate in Stahlfässer gelagert. Er bleibt dabei rein im Geschmack und klar in der Farbe, da er keine zusätzlichen Aromen und Farbstoffe wie in einem Holzfass aufnehmen kann. Weißer Rum schmeckt pur zuweilen zu scharf und zu unreif. Er wird aber sehr gerne als Basisalkohol für viele Rum Cocktails wie den Mojito, den Swimming Pool, Pina Colada, Mai Tai, Cuba Libre, Long Island Iced Tea und dem Daiquiri verwendet. Ein andere Bezeichnung für weißen Rum ist Rum Blanco.

Brauner Rum

In der Herstellung unterscheidet sich brauner Rum nicht vom weißen Rum. Der Unterschied liegt in der Lagerung. Da brauner Rum für einige Jahre in alten Eichenfässern ruht, nimmt er eine bräunliche Farbe und die Aromastoffe des Fasses auf. Der Großteil der Rum-Sorten besteht aus braunen Rum. Er ist pur eines Sinnesfreude, gibt aber auch in Cocktails eine gute Figur ab. Brauner Rum wird sehr gerne für die Rum Cocktails Planters Punch, Zombie, B 52 und den klassischen Grog benutzt.

Overproof Rum:

Der Overproof Rum zählt zu den hochprozentigen Rums, der sich ebenfalls zum Mixen von hervorragenden Rum Cocktails eignet. Ein Rum mit dieser Bezeichnung muss mindestens einen Alkoholgehalt von 57% vol besitzen. Auf vodkahaus.de bieten wir exklusiven, ausgesuchten, Overproof Rum, den Sie nicht einfach im Supermarkt nebenan finden können.

Spiced Rum oder Flavored Rum

Der Spiced Rum, auch als Flavored Rum bezeichnet, wird mit edlen Gewürzen wie Vanille, Zimt, Ingwer, Nelke, Kokos, Honig, Orangen und vielen mehr verfeinert. Jeder Rum Hersteller kreiert einen individuellen Spiced Rum, der ein eigenes Highlight im Geschmack ist.

Agricole Rum

Diese Art von Rum wird aus frisch gepresstem Zuckerrohrsaft und nicht aus Melasse hergestellt. Die Herstellung des Agricole Rums findet ausschließlich auf französischen Übersee Departments wie Martinique, Haiti, Französisch-Guyana oder Mauritius statt und zeichnet nur 3 % der weltweiten Rumproduktion aus.

Añejo Rum:

"Añejo" ist spanisch und bedeutet so viel wie "gealtert". In Zusammenhang mit Rum ist damit gemeint, dass es sich um einen "gereiften Rum" handelt. Wie viele Jahre ein Rum allerdings gelagert worden sein muss, um sich diesen Zusatz zu verdienen, ist nicht festgelegt.

Solera Rum:

Ein Solera Rum ist ein Blend, der anhand des komplexen Solera-Verfahrens hergestellt wurde.

Wie trinkt man Rum richtig?

Wie trinkt man Rum richtig?

Der Geschmack eines guten Rums hängt nicht nur von dem Produkt selbst ab, sondern auch von der Art, wie er getrunken und genossen wird. Grundlegend ist es natürlich jedem selbst überlassen, wie er seinen Rum trinken möchte. Aber wenn man wirklich die komplette Geschmacksvielfalt des Rums wahrnehmen will, sollte man ein paar Tricks kennen.

Rum wird sehr gerne mit Softdrinks oder Saft zum Mischen von Cocktails und Longdrinks verwendet. Trinkt man Rum auf diese Weise, sollte man beachten, dass dabei der eigentliche Geschmack des Rums verfälscht wird. Wenn einem der verwendete Rum im Lieblingscocktail nicht zusagt, bedeutet das nicht zeitgleich, dass einem der Rum pur auch nicht schmeckt. Vielleicht harmoniert nur sein Geschmackscharakter nicht mit dem beigemischten Getränk.

Es gibt auch viele Menschen, die ihren Rum sehr gerne "on the rocks", also auf Eis, trinken. Doch auch bei dieser Genussvariante wird der Rum in seinem Geschmack verfälscht. Er kann nicht nur aufgrund des schmelzenden Eises verwässern, sondern die Kälte lässt die individuellen Aromen erstarren. Eine Geschmacksentfaltung im Gaumen wird dadurch nicht möglich. Rum ist eine Spirituose, die unter tropischen Klimabedingungen reift, daher ist eine warme Trinktemperatur auch angebracht.

Doch was ist denn nun die perfekte Trinktemperatur für einen guten Rum? Bei dieser Frage spalten sich die Gemüter. Liebhaber dieser facettenreichen Spirituose schwören auf den wahren Trinkgenuss von Rum bei Raumtemperatur. Echte Experten allerdings empfehlen eine Temperatur von 27 bis 30 Grad Celsius, wodurch der Geschmack mit all seinen Nuancen ideal zur Geltung kommen soll. Die Erwärmung des Rums sollte schonend mit der Hand, im Wasserbad oder im Ofen erfolgen. Welche Trinktemperatur den persönlichen Geschmacksnerv trifft, hängt von der gewählten Rum-Sorte und den eigenen Vorlieben ab.

Tipp: Machen Sie doch mal den Test und trinken Sie denselben Rum gekühlt, bei Zimmertemperatur und leicht erwärmt. Bei welcher Variante schmecken Sie den besten Rum?

Neben der Trinktemperatur ist auch die Wahl des richtigen Glases dafür ausschlaggebend, ob man wirklich alle Aromen und Geschmacksnuancen eines guten Rums erfassen und genießen kann. Hier gilt Ähnliches wie bei Wein- oder Whiskygläsern. Das Glas sollte unten breiter als oben sein, damit das Aroma genug Platz zur Entfaltung hat und nach oben aufsteigen kann. Für den Genuss eines guten Rums gibt es spezielle Rum-Nosing-Gläser. Wem ein echtes Rumglas fehlt, der kann auch notfalls auf ein Whiskyglas oder auf ein Weinglas ausweichen. Oder er ordert sich bei seiner nächsten Bestellung auf vodkhaus.de zu seinem Rum zum Bestpreis gleich das passende Glas mit.

Der Rum besitzt die richtige Temperatur und wurde so eben in ein edles Rum-Nosing-Glas eingeschenkt. Sehr schön. Dann heißt es jetzt erst Mal ein paar Minuten warten und zur Ruhe kommen. In dieser Zeit kann man das Glas immer mal wieder schwenken, denn so kommen die Aromen am besten zur Geltung. Schließlich ist der Moment gekommen. Das Glas wird an die Lippen gesetzt, es wird ein kleiner, bedächtiger Schluck genommen und die Sinnesfreude in vollen Zügen erlebt.

Auch wenn dem Rum der Ruf der Partyspirituose und der wilden (Piraten-)Trinkerei anhaftet, ist er doch im Grunde ein Alkohol, der in Ruhe und mit allen Sinnen genossen werden sollte. Insbesondere, wenn er viele Jahre gereift ist und aus der Karibik stammt. Dort wurde der Rum erfunden. Dort wurde seine Produktion verfeinert und dort herrschen die perfekten Wetterverhältnisse für die Reifung eines guten Rums.

Rum günstig kaufen bei vodkahaus.de

VodkaHaus steht für Qualität und einzigartigen Rum. Testen Sie uns und unsere Spirituosen. Wir zeichnen uns durch schnellen Versand und einen Top - Service aus.

Zuletzt angesehen
Das sagen unsere Kunden